Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Schwerer Sturm löste Erdrutsche in Kalifornien aus

Pacific Coast Highway verschüttet Salzburg24
Pacific Coast Highway verschüttet

Der schwerste Sturm an der US-Westküste seit Jahren hat am Freitag in Kalifornien Erdrutsche und Stromausfälle ausgelöst. Mindestens 450.000 Menschen an der US-Westküste waren aufgrund des Unwetters zwischenzeitlich ohne Strom. Überschwemmungen, Erdrutsche und Windgeschwindigkeiten von bis zu 225 Kilometern pro Stunde plagten am Freitag die Region um Los Angeles und San Diego.

In Camarillo Springs im Bezirk Ventura nordwestlich von Los Angeles wurden mehrere Häuser durch einen Geröllabgang verschüttet. Zuvor waren dort in Erwartung des Unwetters mehr als hundert Häuser evakuiert worden. Nördlich der Innenstadt von Los Angeles wurden zwei Menschen aus einem Hochwasser führenden Fluss gerettet.

Die Gefahr von Erdrutschen bestand besonders an den durch die Buschbrände der vergangenen Jahre kahl gewordenen Hügeln Kaliforniens, wie der Nationale Wetterdienst (NWS) mitteilte.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 02:49 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/schwerer-sturm-loeste-erdrutsche-in-kalifornien-aus-46180447

Kommentare

Mehr zum Thema