Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Schweres Busunglück in Togo

Mindestens 47 Menschen sind bei einem Busunglück im westafrikanischen Togo nach Angaben der dortigen Behörden ums Leben gekommen. Ersten Ermittlungen zufolge war der Reisebus in der Nacht auf Dienstag auf einer Hauptstraße frontal mit einem Lastwagen zusammengekracht, hieß es auf einer Internetseite der togoischen Regierung.

Ein Minibus sei ebenfalls in das Unglück verwickelt gewesen. 16 Menschen wurden verletzt. 15 der Todesopfer kamen den Angaben zufolge aus dem Nachbarland Burkina Faso, eines aus Nigeria. In einer Mitteilung der Regierung Burkina Fasos war von 48 Toten, darunter 24 Bürger des eigenen Landes, die Rede.

Die Regierung Togos forderte Autofahrer auf, sich strikter an die Verkehrsregeln zu halten. Schlechte Straßen, unsichere Fahrzeuge und Fahren ohne Führerschein sind oftmals die Ursachen für viele Unfälle in dem Land mit etwa 6,6 Millionen Einwohnern.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 11:34 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/schweres-busunglueck-in-togo-45109021

Kommentare

Mehr zum Thema