Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Seehofer versetzt Maaßen in einstweiligen Ruhestand

Maaßen (li.) wird in Ruhestand geschickt. APA/AFP/Odd ANDERSEN/Archiv
Maaßen (li.) wird in Ruhestand geschickt.

Der deutsche Innenminister Horst Seehofer versetzt Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen in den einstweiligen Ruhestand. Er habe Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier um diesen Schritt gebeten, sagte Seehofer am Montag in Berlin. Auslöser seien "inakzeptable Formulierungen" Maaßens in einer Abschiedsrede. Vor diesem Hintergrund sei eine vertrauensvolle Zusammenarbeit nicht mehr möglich.

Maaßens Stellvertreter Thomas Haldenwang solle das Bundesamt für Verfassungsschutz bis zu einer abschließenden Entscheidung leiten. In seiner Abschiedsrede am 18. Oktober vor dem "Berner Club" - einer internationalen Runde von Geheimdienstchefs - hatte Maaßen gesagt, "linksradikale Kräfte" innerhalb der SPD hätten ihn als Vehikel nutzen wollen, um die unter den Sozialdemokraten umstrittene Große Koalition zu beenden.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 01:58 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/seehofer-versetzt-maassen-in-einstweiligen-ruhestand-60544390

Kommentare

Mehr zum Thema