Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Seerestaurant in Andau bis auf Grundmauern niedergebrannt

Sechs Feuerwehren waren mit 125 Mann an den Löscharbeiten beteiligt APA
Sechs Feuerwehren waren mit 125 Mann an den Löscharbeiten beteiligt

In Andau (Bezirk Neusiedl am See) ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden das Restaurant am Badeteich der Marktgemeinde bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Sechs Feuerwehren mit 125 Mann mussten sich nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland darauf beschränken, ein Übergreifen der Flammen auf Nachbarobjekte zu verhindern.

Das Seerestaurant sei ein Raub der Flammen geworden, berichtete auch das Bezirksfeuerwehrkommando. Das Lokal sei bereits beim Eintreffen der Ortsfeuerwehr gegen 1.00 Uhr in Vollbrand gestanden. Durch den Badesee habe es genug Löschwasser gegeben. "Brand aus" habe es dennoch erst um 5.45 Uhr geheißen.

Andau: Höhe des Sachschadens noch unbekannt

Die Höhe des entstandenen Sachschadens war vorerst nicht bekannt. Verletzt wurde laut Polizei und Feuerwehr niemand. Das Landeskriminalamt Burgenland hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

Erst am Donnerstagabend war im Restaurant des Yachtclubs in Podersdorf (Bezirk Neusiedl am See) Feuer ausgebrochen. Die Flammen wurden von den Einsatzkräften rasch gelöscht. Die Ursache des Brandes stand vorerst ebenfalls nicht fest.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 08:55 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/seerestaurant-in-andau-bis-auf-grundmauern-niedergebrannt-53830861

Kommentare

Mehr zum Thema