Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Seilbahn-Panne am Mont Blanc: 16 Menschen warteten auf Rettung

Die Seilbahn streikte am Donnerstagabend APA (AFP)
Die Seilbahn streikte am Donnerstagabend

Zwei der 16 Touristen, die wegen einer Panne die Nacht über in den Seilbahnkabinen im Mont Blanc-Massiv auf einer Höhe von 3.000 Meter ausharren mussten, sind geschockt per Hubschrauber ins Krankenhaus der norditalienischen Stadt Aosta geflogen worden.

Dabei handelt es sich um eine Frau und einen Mann, deren Staatsangehörigkeit nicht bekanntgegeben wurden, berichteten italienische Medien.

Panne an Seilbahn behoben

Die Techniker der Seilbahn konnten am Freitagvormittag die Panne beheben. Die Seilbahnkabinen setzten sich wieder in Bewegung, damit konnten die 16 Touristen an Bord der Gondeln den Boden erreichen. Sie wurden in der Berghütte Torino auf dem italienischen Hang des Mont Blanc untergebracht.

Starker Wind: Seilbahnkabel verkreuzen sich

Wegen des starken Windes verkreuzten sich die Kabeln der Seilbahn, was zur Panne führte. Die Seilbahnlinie besteht aus Kabinen mit vier Plätzen, die in beiden Richtungen entlang der fünf Kilometer langen Strecke von Aiguille du Midi in Frankreich bis zur Punta Helbronner im italienischen Aostatal auf einer Höhe von 3.465 Meter fahren. Die Betreiber der 1957 errichteten Seilbahn "Panoramic Mont Blanc" seien bisher nicht in der Lage gewesen, das Problem zu lösen, hieß es.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.02.2021 um 10:29 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/seilbahn-panne-am-mont-blanc-16-menschen-warteten-auf-rettung-53807920

Kommentare

Mehr zum Thema