Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Sieben Tote bei Erdbeben im Iran

Bei einem Erdbeben im Süden Irans sind sieben Menschen ums Leben gekommen. 60 weitere wurden verletzt. Iranische Behörden berichteten am Freitag auch von erheblichen Schäden. Das Beben der Stärke 5,7 erschütterte am Donnerstag die Buschehr Provinz, wo auch das erste iranische Atomkraftwerk (AKW) steht. Das Kraftwerk blieb nach Angaben der iranischen Atomorganisation unversehrt.

Präsident Hassan Ruhani ordnete am Freitag sofortige Aufbauarbeiten in der Stadt Borasdschan an. Sie war das Zentrum des Bebens. Borasdschan liegt ungefähr 60 Kilometer östlich des Atomkraftwerks und hat rund 100.000 Bewohner. Schon im April dieses Jahres gab es in der Provinz ein Erdbeben, bei dem mehr als 30 Menschen ums Leben kamen. Auch damals waren am AKW keine Schäden gemeldet worden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.05.2019 um 04:56 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/sieben-tote-bei-erdbeben-im-iran-44343166

Kommentare

Mehr zum Thema