Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Sieben Verletzte bei Unfall auf Tiroler Inntalautobahn

Sieben zum Teil Schwerverletzte hat ein Verkehrsunfall am Freitagnachmittag auf der Inntalautobahn bei Pettnau (Bezirk Innsbruck-Land) gefordert. Nach Angaben der Autobahnpolizei war ein Kleintransporter samt Anhänger mit rumänischen Kennzeichen außer Kontrolle geraten und umgestürzt. Die A12 war rund drei Stunden in Fahrtrichtung Arlberg gesperrt bzw. mit Behinderungen passierbar.

Unfallursache und die genaue Herkunft der Beteiligten waren zunächst unbekannt. Zwei Notarzthubschrauber flogen Verletzte in Krankenhäuser.

Laut Polizei dürfte der Lenker des rumänischen Fahrzeuges einen Pkw am Pannenstreifen zu spät bemerkt haben. Er verriss darauf sein Fahrzeug, touchierte mehrere andere Pkw und stürzte um.

Das Unglück ereignete sich unmittelbar nach der Abfahrt zur dortigen Autobahnraststätte. Lkw mussten die Sperre abwarten. Es gab einen nach Angaben der Asfinag bis zu sieben Kilometer langen Stau. Gegen 17.40 konnte die wichtige Ost-West-Verbindung wieder für den Verkehr freigegeben werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 02:32 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/sieben-verletzte-bei-unfall-auf-tiroler-inntalautobahn-48298066

Kommentare

Mehr zum Thema