Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

So kurios sucht der Bundesnachrichtendienst Agenten

Auf eine etwas ungewöhnliche Art und Weise sucht der Deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) nach Verstärkung. Mit einer Challenge werden die neuen Mitarbeiter rekrutiert.

Zwar wird der Alltag der neuen Mitarbeiter des BND nicht so aufregend sein, wie der von Top-Agenten aus Kinofilmen, aber auch für Krypto-Techniker, Spezialisten für Entschlüsselung, kann ein Arbeitstag sehr spannend sein. Neben Abitur und einem deutschen Pass ist die Absolvierung einer Challenge Voraussetzung.

BND schreibt Challenge aus

In einer sogenannten Reversing Challenge können sich die angehenden BND Mitarbeiter nun profilieren. "Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, uns von Ihrer Qualifikation zu überzeugen, haben wir drei Aufgaben vorbereitet, die gestaffelt nach unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden Ihre Analysefähigkeiten in diesem Bereich testen", schreibt die Personalabteilung des Nachrichtendienstes.

Aufgaben für Bewerber

Die Bewerber müssen sich zunächst eine Datei mit einer Aufgabe herunterladen. N-TV berichtet, dass eine Schadsoftware Urlaubsbilder verschlüsselt und den Nutzer erpresst. Der Schadcode soll geknackt, die Bilder gerettet und herausgefunden werden, wo sich der Urlauber aufgehalten hat. Soweit der erste Teil, damit man dem Traumjob ein Stückchen näher ist. Die zweite Aufgabe ist ähnlich. Im dritten Teil geht es dann ans Eingemachte. Die Bewerber müssen die Funktionsweise der Malware näher erläutern und herausfinden, welches Motiv die Täter haben.

Sicherheitscheck überstehen

Sind alle Anforderungen erfüllt und die Challenge bestanden, muss man nur noch eine große Sicherheitsüberprüfung über sich ergehen lassen und schon kann man die Karriereleiter beim BND hochklettern.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 02:26 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/so-kurios-sucht-der-bundesnachrichtendienst-agenten-53799757

Kommentare

Mehr zum Thema