Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Spanische Ex-Ministerin raste vor Polizei davon

Aguirre entschuldigte sich für ihr Verhalten Salzburg24
Aguirre entschuldigte sich für ihr Verhalten

Eine spanische Ex-Ministerin hat mit einer abenteuerlichen Unfallfahrt Schlagzeilen gemacht. Esperanza Aguirre, führende Politikerin der regierenden Volkspartei, hatte am Donnerstag in Madrid zunächst ihr Auto auf einer Busspur abgestellt. Als sie von Beamten um die Fahrzeugpapiere gebeten wurde, fuhr die konservative Politikerin nach Polizeiangaben einfach davon.

Dabei rammte Aguirre mit ihrem Auto das abgestellte Motorrad eines Polizisten. Die Beamten verfolgten die Politikerin anschließend bis zu deren Wohnung. Aguirre entschuldigte sich später für ihr Verhalten, beschwerte sich am Freitag in Radio-Interviews aber über die Beamten: Sie hätten sich wichtig gemacht und sie unnötig lange aufgehalten. "Da bin ich weggefahren", sagte sie. Die 62-Jährige bestritt, vor der Polizei geflüchtet zu sein. Aguirre war von 1996 bis 1999 spanische Bildungsministerin.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 06:56 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/spanische-ex-ministerin-raste-vor-polizei-davon-45046540

Kommentare

Mehr zum Thema