Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Sportwagenfahrer mit 338 km/h auf der A1

Der 34-Jährige war mit einem Sportwagen auf der A1 unterwegs. (Symbolbild) Bilderbox
Der 34-Jährige war mit einem Sportwagen auf der A1 unterwegs. (Symbolbild)

Mit unfassbaren 338 km/h soll in der Nacht auf Mittwoch ein Sportwagenfahrer auf der Westautobahn (A1) in Niederösterreich unterwegs gewesen sein. Die Polizei konnte ihn im Bereich Oed (Bez. Amstetten) aus dem Verkehr ziehen.

Um den Niederösterreicher  anhalten zu können, bremsten Autobahnpolizisten den Verkehr vor ihm ein. Der Sportwagenfahrer gab an, teilweise mit 338 km/h unterwegs gewesen zu sein, berichtete die Polizei am Dienstag in einer Aussendung.

Sportwagenfahrer besitzt keinen Führerschein

Auf der Fahrt von Melk nach Amstetten soll der Mann durchschnittlich 280 km/h gefahren sein. Auf diesem Abschnitt der A1 sind seit dem 1. August 140 km/h erlaubt. Der 34-Jährige wird bei der Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt. Den Führerschein konnten ihm die Beamten nicht abnehmen. Er besitzt keinen. Über das mögliche Strafmaß ist nichts bekannt.

Aufgerufen am 18.12.2018 um 08:54 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/sportwagenfahrer-mit-338-km-h-auf-der-a1-60288487

Kommentare

Mehr zum Thema