Jetzt Live
Startseite Welt
Sri Lanka

Elefanten mit Bagger aus Loch befreit

Herzzerreissende Aktion in Sri Lanka: Zwei Elefantenbabys waren für mehrere Stunden in einem Erdloch gefangen, dann kamen ihnen Tierschützer mit einem Bagger zu Hilfe.

Auf einem Privatgrundstück in Sri Lanka sind die beiden Jungtiere in ein Erdloch gefallen. Eines konnte selbstständig herausklettern und zu seiner Mutter laufen, das andere schaffte es nicht aus dem Loch. Wildtierschützer holten daraufhin einen Bagger zu Hilfe.

Sri Lanka: Elefant mit Bagger befreit

Mit dem Bagger konnte das Loch bearbeitet und nach mehreren Stunden auch das zweite Tier gerettet werden. Das Tier weigerte sich letztlich sogar, dem Bagger und "Retter" von der Seite zu weichen.

Töten von Elefanten unter Todesstrafe

Mit fortschreitender Entwicklung des Landes kommt es in Sri Lanka immer wieder vor, dass Elefanten in landwirtschaftliche Grundstücke eindringen und dabei sich selbst und andere in Gefahr bringen. Die Tiere stehen unter Naturschutz, das mutwillige Töten der Elefanten wird mit der Todesstrafe geahndet, berichtet faz.net.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.07.2019 um 05:44 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/sri-lanka-elefanten-mit-bagger-aus-loch-befreit-69986509

Kommentare

Mehr zum Thema