Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

St.Pöltens Bühne im Hof im Herbst "extra schräg" bis virtuos

"Auf die Plätze..." hat Daniela Wandl, künstlerische Leiterin der Bühne im Hof in St. Pölten, das Programmheft für den Herbst betitelt. Es enthält unterschiedlichste Formen von Kleinkunst - von Kabarett und Musik über Akrobatik bis zum Mitmach-Musical. Bei einer Pressekonferenz am Donnerstag kündigte Wandl "jede Menge" Niederösterreich-Premieren und eine Österreich-Premiere an.

Das erste Halbjahr unter ihrer Ägide sei "super" gelaufen, meinte die Nachfolgerin von Mimi Wunderer im Rückblick. Sie habe zusammen mit ihrem "tollen" Team Bewährtes weitergeführt und mit Neuem ergänzt, verwies sie etwa auf die Schiene "jung + saugut", die noch unbekannten Künstlern ein Forum bietet. So wird am 14. Oktober Matthias Franz Stein, Sohn von Erwin Steinhauer, sein erstes Kabarettprogramm präsentieren, die Zwillingsschwestern RaDeschnig werden unter der Regie von Nikolaus Habjan in ihr "Zimmer, Küche, Kabinett" einladen, virtuos und "mit Schmäh" setzen sich Garufa - "vier sensationelle Musiker", so Wandl - mit dem Thema Weihnachten auseinander.

Besuch kommt aus Bayern: Rick Kavanian, bekannt aus "Der Schuh des Manitu", wird ebenso erstmals in St. Pölten gastieren wie Hannes Ringlstetter. "Tatort Bühne im Hof": Miroslav Nemec liefert die Österreich-Premiere. Der bayerische TV-"Tatort"-Kommissar wird in "Miroslav Jugoslav" rezitieren, singen und von seiner Kindheit als kroatischer Lausbub in Bayern erzählen.

Der Spielplan (ab 18. September) bringt auch "alte Bekannte" mit teils nagelneuen Programmen in die niederösterreichische Landeshauptstadt, nannte Wandl etwa maschek mit "Fake", Chris Lohner, das Duo BlöZinger, Gregor Seberg und Heilbutt & Rosen, aber auch Josef Hader, Lukas Resetarits, Thomas Maurer, Oliver Baier, Gabriele Kuhn & Michael Hufnagl sowie Heinz Marecek. Musikalische Highlights seien die Auftritte von u.a. Willi Resetarits mit dem Stubnblues, dem Erika Pluhar Bossa Quartett, dem österreichischen Rat Pack, Alexander Goebel und Roland Neuwirth & seinen Extremschrammeln zum Abschied nach 40 Bühnenjahren.

Auch Kottan wird - in einer Puppen-Show - in St. Pölten ermitteln: In der ersten Koproduktion der BIH mit dem Wiener Rabenhof Theater - "wir haben uns getroffen und waren uns sympathisch", erklärte Direktor Thomas Gratzer, wie es zur Zusammenarbeit kam - schlüpft Christian Dolezal in die Rolle des legendären Wiener Polizisten. An seiner Seite sind die Puppen von und mit Nikolaus Habjan und dessen Partnerin Manuela Linshalm. Es sei "so cool", mit dem Rabenhof zusammenzuarbeiten, schwärmte Wandl. Habjan gastiert noch jetzt im Juni drei mal mit der Rabenhof-Version von Dirk Stermanns "6 Österreicher unter den ersten 5" sowie zum Saisonabschluss am 12. Juni mit dem Klassiker "Der Herr Karl" in St. Pölten.

Von der eigenen Tochter wurde Wandl zu einem Programm für die Kleinen (im Kindergarten- und Volksschulalter) inspiriert, das sich sehr bewährt habe und im Herbst - jeweils am dritten Sonntag im Monat - ebenso fortgesetzt wird wie die Kindertheaterwerkstatt. Im Rahmen des bewährten Dialogs der Kulturen findet erstmals der Speakers' Corner mit einer Diskussion zum Thema Islam statt, den musikalischen Dialog sucht Timna Brauer.

64 Veranstaltungen gab es in ihrer ersten Saison. Zur Auslastung befragt, nannte Daniela Wandl "natürlich 100 Prozent" als Ziel. Dass Experimente wie etwa "jung + saugut" nicht unbedingt ein volles Haus bringen, sei klar. Dieses Risiko gehe sie bewusst ein im Bestreben, Neues zu bieten und zugleich jungen Künstlern eine Chance zu geben.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2021 um 10:03 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/st-poeltens-buehne-im-hof-im-herbst-extra-schraeg-bis-virtuos-52159534

Kommentare

Mehr zum Thema