Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Start der Londoner Nacht-U-Bahn nach Streiks verschoben

Der Streik hatte in London ein Verkehrschaos ausgelöst Salzburg24
Der Streik hatte in London ein Verkehrschaos ausgelöst

Der Start der Nacht-U-Bahn in London verzögert sich. Um mehr Zeit für Lohnverhandlungen zu haben, werde der Nachtbetrieb für Wochenenden nicht wie ursprünglich geplant ab dem 12. September aufgenommen, kündigte die Transportgesellschaft London Underground (LU) am Donnerstag an.

LU gibt damit Forderungen von Gewerkschaften nach, die länger über die Konditionen für Mitarbeiter der sogenannten "Tube" verhandeln wollten. Zuletzt hatten die Gewerkschaften mit weiteren Streiks Anfang September gedroht. Im Juli und August hatten zwei ganztägige Streiks den Verkehr in der Metropole praktisch lahmgelegt.

Bürgermeister Boris Johnson sagte, dass er die Einführung der Nacht-Züge in diesem Herbst wolle und rief die Gewerkschaften auf, keine weiteren Ausstände anzusetzen. Anders als in vielen Millionenstädten fahren in London derzeit selbst am Wochenende nachts nur Busse.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 07:54 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/start-der-londoner-nacht-u-bahn-nach-streiks-verschoben-48187936

Kommentare

Mehr zum Thema