Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Steirische Zwillingsbrüder verwüsteten Bordell

Festnahmen nur kurzfristig Salzburg24
Festnahmen nur kurzfristig

Ein obersteirisches Zwillingsbrüderpaar hat am Wochenende ein Bordell im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag mit Kette und Hammer verwüstet, nachdem einer der Brüder zuvor aus dem Lokal geworfen worden war. Dies teilte die Landespolizeidirektion am Montag mit. Die beiden zum Tatzeitpunkt stark angetrunkenen Männer wurden in Mürzzuschlag von der Polizei gestellt. Sie wurden nach den Einvernahmen angezeigt.

Einer der 32-jährigen Zwillinge war in der Nacht auf Freitag aus dem Bordell in Veitsch gewiesen worden, weil er im angetrunkenen Zustand Mitarbeiter und Gäste belästigt hatte. Am Freitag zu Mittag kam der Obersteirer mit seinem Zwillingsbruder in das Lokal zurück. Mit der Kette einer Motorsäge und einem Nothammer bewaffnet drangen sie in das Lokal ein, bedrohten den Betreiber und zertrümmerten mehrere Spiegel, einen Computer und eine Registrierkasse. Danach ergriffen die beiden Betrunkenen die Flucht.

Polizeibeamte erkannten die beiden nach kurzer Fahndung im Ortsgebiet von Mürzzuschlag und nahmen sie fest. Nach den Einvernahmen wurden die Zwillinge auf freien Fuß gesetzt. Die genaue Höhe des von ihnen angerichteten Sachschadens ist noch unbekannt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 06:04 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/steirische-zwillingsbrueder-verwuesteten-bordell-47405881

Kommentare

Mehr zum Thema