Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

steirischer herbst mit türkischer Lyrik und Kafka-Paket

Das Kulturfestival findet von 20. September bis 14. Oktober 2018 statt APA
Das Kulturfestival findet von 20. September bis 14. Oktober 2018 statt

Zwei Schriftsteller sind im Mittelpunkt von Projekten des steirischen herbstes gestanden, die am Samstag im Grazer Orpheum gezeigt wurden. Eine eher statische, aber durch ihre Schlichtheit eindringliche Performance von Michiel Vandevelde konzentrierte sich auf den Text "Human Landscape" von Nazim Hikmet, während "Kafka for Kids" von Roee Rosen mit Film und Musik arbeitete.

In einem kleinen Raum mit schwarzem Teppich und schwarzen Wänden lagerten die Besucher mehr oder weniger malerisch am Boden. Fünf Darsteller, ebenfalls ganz in Schwarz, bewegten sich so langsam, dass man glauben konnte, sie stehen. "Human Landscape - Book I" nannte der Choreograf Michiel Vandevelde seine Arbeit, die sich mit der Dichtung von Nazim Hikmet beschäftigt. Der türkische Schriftsteller und Dissident schuf mit seinen "Menschenlandschaften" eine Darstellung der Türkei, die sich aus einzelnen Schicksalen zusammensetzt, die oft nur gestreift, manchmal aber wieder aufgegriffen werden und sich durch das ganze Werk ziehen.

Menschen verschiedenster Gesellschaftsschichten tauchen auf, der Rhythmus eines fahrenden Zuges spiegelt sich im englisch gesprochenen Text wider, bildet doch ein Eisenbahnwaggon so etwas wie eine die Klammer. Die deutsche und die türkische Übersetzung wurde an die Wände projiziert, wobei das Versmaß zugunsten einer ganz wörtlichen Übersetzung beibehalten wurde, wodurch nicht nur Inhalt, sondern auch Kraft und Schönheit der Sprache vermittelt werden konnte.

"Kafka for Kids" ist der Titel einer Arbeit von Roee Rosen, die Comic, Dokumentarfilm, Musical und Kinderserie vermischt. Zunächst gab es drei Lieder vom schrill ausstaffierten Spielzeugorchester von Igor Krutoglov, das auf Kinderinstrumenten wie einem Hello-Kitty-Schlagzeug oder einem bunten Xylophon spielte. In den Songs vor der Kulisse von Zeichnungen wie aus einem Trickfilm ging es um Kafkas Erzählung "Die Verwandlung", aber auch um seine Erinnerungen an die Kindheit seiner Schwester.

Auf die Musik folgte ein "Dokumentarfilm" über eine Podiumsdiskussion zur Frage, wie das israelische Militärrecht in den besetzten Palästinensergebieten definiert, wer ein Kind ist. Das gestaltete sich etwas langatmig, die erotisierenden Erklärungen der "Rechtswissenschaftlerin" könnten noch eine Nachschärfung vertragen. Auch dem live vorgetragenen Teil mit seinem bemühten Humor fehlte es etwas an Schlagkraft, auch wenn es der Schauspielerin Hani Furstenberg nicht an frecher Bühnenpräsenz mangelte.

(APA)

Aufgerufen am 18.12.2018 um 12:28 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/steirischer-herbst-mit-tuerkischer-lyrik-und-kafka-paket-60265927

Kommentare

Mehr zum Thema