Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Strache sorgt mit Trommel-Auftritt für Diskussionen

Der Trommelwirbel für Strache sorgte für kontroverse Diskussionen. APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER
Der Trommelwirbel für Strache sorgte für kontroverse Diskussionen.

Ihren Wahlkampf in Tirol hat die FPÖ am Mittwoch mit einer etwas anderen Darbietung eröffnet. Zu dramatischer Musik schreitet Heinz-Christian Strache (FPÖ) zwischen schwarz gekleideten Trommlern eine Treppe herab. Der Auftritt sorgte im In- und Ausland für kontroverse Diskussionen.

Die Musik erinnert an ein Fantasy-Epos, sie könnte eine monumentalische Schlacht musikalisch inszenieren. Das lag wohl auch in der Absicht der FPÖ: In Tirol will sie nämlich ihr Wahlergebnis von 2013 verdoppeln. Damals kamen die Freiheitlichen auf nicht einmal zehn Prozent. Vizekanzler Strache soll nun helfen, das heuer zu ändern.

Lasershow statt Bierzeltatmosphäre

Der FPÖ-Wahlkampfauftakt hatte rein äußerlich wenig gemein mit früheren Veranstaltungen aus der Oppositions-Ära. Einzig die Fasnachtsgruppe "Muller" aus Mühlau hielt die Traditionsfahne hoch. Landesparteichef Markus Abwerzger holte in seiner Rede zu einem Rundumschlag gegen die Politik der schwarz-grünen Landesregierung aus. Er sprach von einem verkrusteten schwarzen System, das man überwinden müsse.

Auch für Tradition ist gesorgt worden. Foto: APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER Salzburg24
Auch für Tradition ist gesorgt worden. Foto: APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER

Auch für Tradition ist gesorgt worden. Foto: APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER

(SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 12.12.2018 um 05:08 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/strache-sorgt-mit-trommel-auftritt-fuer-diskussionen-57697027

Kommentare

Mehr zum Thema