Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Straßensperren in Tirol nach Geröllabgängen durch Starkregen

Die Feuerwehr war in Tirol an mehreren Orten im Einsatz. Bilderbox/Themenbild
Die Feuerwehr war in Tirol an mehreren Orten im Einsatz.

Wegen starker Regenfälle ist es in Tirol in der Nacht auf Mittwoch zu Geröllabgängen und Felsstürzen gekommen. Die Brennerstraße (B182) musste nach einem Steinschlag zwischen Innsbruck-Süd und Schönberg aus Sicherheitsgründen vorerst gesperrt werden, teilte eine Sprecherin der Polizei der APA mit. Die Straße bleibe voraussichtlich noch bis Mittag gesperrt.

Bereits am Dienstagnachmittag war es im unteren Teil der Zufahrt nach Hochzirl zu einem Felssturz gekommen. Die Zufahrt zum Krankenhaus sei vorerst aufgrund von Aufräum- und Hangsicherungsarbeiten nicht möglich, teilten die "tirol kliniken" in einer Aussendung am Mittwoch mit. Die Sperre dauere voraussichtlich noch bis 15.00 Uhr.

Zufahrt zu Krankenhaus in Tirol blockiert

Der Krankenhausbetrieb laufe trotzdem völlig normal weiter, hieß es. Patienten sollen am Mittwoch jedoch weder entlassen noch aufgenommen werden. "Das medizinische Personal wird durch die Sperre durchgeschleust, um die Versorgung zu garantieren", sagte die Polizeisprecherin.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 12:41 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/strassensperren-in-tirol-nach-geroellabgaengen-durch-starkregen-53454310

Kommentare

Mehr zum Thema