Jetzt Live
Startseite Welt
Südtirol

Wirbel um Schläge bei "Tuifltag"

Rassismus-Vorwürfe

Ein Video, das am vergangenen Donnerstag beim Sterzinger "Tuifltag" aufgenommen wurde, sorgt über die Südtiroler Landesgrenzen hinweg für Schlagzeilen: Zu sehen ist, wie zwei "Tuifl" - also Krampusse - auf einen am Boden liegenden Mann mit Rutenschlägen und einem Fußtritt losgehen. Der Betroffene selbst betonte aber, das Video sei "überhaupt nicht schlimm".

Der Mann war am "Tuifltag" als "Tratzer" unterwegs. Sie ärgern die Teufel am 5. Dezember und stecken dafür freiwillig Schläge ein, "weil es ihnen gefällt", erklärte der Mann in einem Statement auf Facebook. "Für Außenstehende mag das vielleicht brutal sein, was da im Video zu sehen ist, aber für uns ist das ganz normal", schrieb er weiter. Es gab auch keine Anzeigen, hieß es in Medienberichten.

Gepostet von Tuifl Sterzing am Sonntag, 8. Dezember 2019

"Tuifltag": Berichte über Migranten, die Maske entreißen

Die italienische Zeitung "Corriere della Sera" hatte berichtet, dass den Szenen eine Auseinandersetzung mit Immigranten vorausgegangen war. Sie sollen versucht haben, einem Krampus die Maske zu entreißen. Der Verein Sterzinger "Tuifl" und der betroffene Mann verwehrten sich aber gegen diese Vorwürfe. "Die auf dem Film abgebildeten Personen haben keinen Migrationshintergrund, auch in anderen Situationen während des ganzen Tages gab es keine Vorfälle gegenüber Ausländern", schrieb der Verein in Sozialen Netzwerken. Der Eindruck hätte allerdings deswegen entstehen können, weil die "Tuifl" - gemäß der Tradition - Zuschauer der Veranstaltung mit "schwarzer Farbe im Gesicht anrußen".

Sterzinger "Tuifl": Fußtritt nicht akzeptabel

Der Verein räumte jedoch ein, dass der Fußtritt "nicht akzeptabel sei und auch mit der Tradition nicht in Verbindung steht", hieß es weiter. Es sei auch niemand während dieses Tages angegriffen worden, der nicht "wissentlich eine solche Auseinandersetzung mit den 'Tuifln'" gesucht habe.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 12:35 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/suedtirol-wirbel-um-schlaege-bei-tuifltag-80426116

Kommentare

Mehr zum Thema