Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Teheran verkündet Tod des Drahtziehers von Anschlag in Ahwas

Knapp einen Monat nach dem Anschlag auf eine Militärparade im iranischen Ahwas ist nach Angaben aus Teheran der Drahtzieher im Irak getötet worden. Die iranischen Revolutionsgarden teilten am Mittwoch mit, die "Widerstandskräfte" hätten am Dienstagmorgen bei einem Einsatz in der irakischen Provinz Dijalah Abu Sahi und "vier weitere Terroristen" getötet.

Demnach war Abu Sahi der Drahtzieher des Anschlags in der südiranischen Stadt Ahwas, bei dem Ende September 24 Menschen getötet worden waren.

Der Iran verwendet den Begriff "Widerstandskräfte" gewöhnlich für proiranische Milizen im Irak, die von den Revolutionsgarden unterstützt und ausgebildet werden. Zu dem Anschlag auf die Militärparade zum Jahrestag des Beginns des Iran-Irak-Kriegs am 22. September hatte sich eine örtliche Separatistengruppe sowie die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bekannt. In Vergeltung für den Anschlag beschoss der Iran am 1. Oktober IS-Stellungen in Ostsyrien.

(APA/ag.)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 10:37 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/teheran-verkuendet-tod-des-drahtziehers-von-anschlag-in-ahwas-60421078

Kommentare

Mehr zum Thema