Jetzt Live
Startseite Welt
Teneriffa

Tod in Höhle: Haftbefehl gegen Vater

Nach dem gewaltsamen Tod einer 39-jährigen Deutschen und ihres 10-jährigen Sohnes auf der spanischen Insel Teneriffa ist gegen den Vater Haftbefehl erlassen worden. Dies habe die zuständige Richterin nach einer mehrstündigen Vernehmung entschieden, bei der sich der 43-jährige Deutsche geweigert habe, mit den Behörden zu kooperieren, berichteten spanische Medien am Freitagabend.

Dem Festgenommenen würden Mord oder Totschlag sowie versuchter Mord oder versuchter Totschlag vorgeworfen, hieß es unter Berufung auf die Justiz weiter. Die genauen Anklagepunkte sollen im Laufe der Ermittlungen festgelegt werden, hieß es. Die Möglichkeit, auf Kaution aus dem Gefängnis entlassen zu werden, gebe es für den Verdächtigen nicht.

Der Mann, der schon länger auf Teneriffa lebt, steht unter Verdacht, seine getrennt von ihm lebende Frau und seinen Sohn brutal zu Tode geprügelt zu haben. Ein Lokalpolitiker wurde mit den Worten zitiert, dazu seien auch Steine verwendet worden. Ein sechsjähriger Sohn konnte wohl in letzter Minute fliehen, er wird von Sozialarbeitern und Psychologen betreut.

(APA)

(Quelle: Apa/Dpa)

Aufgerufen am 23.07.2019 um 03:47 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/teneriffa-tod-in-hoehle-haftbefehl-gegen-deutschen-vater-69401623

Kommentare

Mehr zum Thema