Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Tesla in Flammen: Video wird zum Klickhit

Mary McCormack und ihr Ehemann, der Regisseur Michael Morris. Evan Agostini/Invision/AP
Mary McCormack und ihr Ehemann, der Regisseur Michael Morris.

Das Video eines brennenden Tesla geht derzeit im Netz viral. Der Clip wurde am Samstag von US-Schauspielerin Mary McCormack ins Netz gestellt. Der Wagen in Flammen gehört demnach ihrem Ehemann. Bis Montag (17.30 Uhr) wurde das Video rund 1,15 Millionen Mal geklickt.

„Das ist heute mit meinem Mann und seinem Auto passiert“, schreibt die Schauspielerin in dem Posting auf Twitter. Einen Unfall habe es demnach zuvor nicht gegeben. Das Elektrofahrzeug ist offenbar „aus heiterem Himmel“ in Flammen geraten.

Behörden untersuchen Unfälle mit Tesla-Autos

In der jüngsten Vergangenheit ist es bereits mehrmals zu schweren Unfällen mit den E-Autos gekommen. In den USA werden derzeit mehrere Brände von Tesla-Fahrzeugen untersucht. Ermittler legen dabei ein besonderes Augenmerk auf die Batterien. Für Aufsehen sorgte ein Unfall im kalifornischen Silicon Valley. Das Wrack wurde gelöscht, aber die Batterien fingen aber nach Angaben der Feuerwehr drei Mal erneut Feuer, zuletzt sechs Tage später.

Die Akkus heutiger Elektrofahrzeuge bestehen aus vielen Lithium-Ionen-Zellen, die zu großen Batterie-Packs gebündelt werden. Die Gefahr ist, dass sich ein Feuer schnell ausbreitet, wenn auch nur wenige Zellen in Brand geraten. Zugleich gelten Lithium-Ionen-Akkus grundsätzlich als empfindlich - es gab bereits Probleme mit Batterien von Smartphones, Notebooks sowie in der Boeing 787.

(APA/S24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 07:11 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/tesla-in-flammen-video-wird-zum-klickhit-58482664

Kommentare

Mehr zum Thema