Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Teuerstes iPhone aller Zeiten im Kosten-Check

Mit dem iPhone XS Max und einem Europa-Preis von bis zu 1.649 Euro hat Apple am Donnerstag das teuerste iPhone aller Zeiten auf den Markt gebracht. Die ersten Angebote der österreichischen Mobilfunkanbieter gibt es bereits. Hier erfahrt ihr, wo und wann ihr am meisten sparen könnt.

Der erste heimische Mobilfunkanbieter hat wenige Stunden nach Apples Ankündigung in Kombination mit seinen Tarifen bereits ein preisreduziertes Angebot veröffentlicht. Das größte österreichische Tarifvergleichsportal durchblicker.at rät Konsumentinnen und Konsumenten jedoch, die neuen iPhone-Angebote genau zu vergleichen. Damit kann man knapp 600 Euro sparen. Außerdem empfiehlt Reinhold Baudisch von durchblicker.at allen, die nicht unter den allerersten sein müssen, noch ein wenig zuzuwarten.

"Bei iPhone 7, 8 und X sind die Preise innerhalb der ersten drei Monate um gut 10 Prozent gesunken. Wir rechnen daher bereits rund um Weihnachten mit deutlich günstigeren Angeboten am Markt. Das iPhone XS wird voraussichtlich schon gegen Jahreswechsel unter 1.000 Euro erhältlich sein. Und auch beim iPhone Xr gehen wir davon aus, dass Mobilfunker und Handel im Weihnachtsgeschäft mit den Preisen unter 800 Euro gehen werden", sagt Baudisch.

Salzburg24 Der Kosten-Check im Überblick./durchblicker.at
Salzburg24

iPhone XS bei A1 ab 149 Euro

T-Mobile und Drei werden ihre iPhone-Preise und Tarife für die neuen iPhones erst am Freitag veröffentlichen. Bei A1 wird das iPhone XS laut Mitteilung von Donnerstag ab 149 Euro im Tarif „A1 Go! XL“ erhältlich sein. Der Tarif mit 60 GB Datenvolumen sowie unlimitierten Gesprächsminuten und SMS kostet monatlich effektiv 80,97 Euro, für bestehende A1-Internetkunden 70,97 Euro. In diesem Kombi-Tarif verstecken sich die Handy-Gebühr, eine Ratenzahlung für das iPhone, eine einmalige Anmeldegebühr und eine Service-Pauschale. In den zwei Jahren Mindestvertragsdauer zahlt man bei A1 alles in allem dafür bis zu 2.092,28 Euro. „Wer sich das iPhone XS separat kauft und einen durchaus leistungsfähigen SIM-only-Tarif ohne Handy abschließt, kommt allerdings über die Vertragslaufzeit von 24 Monaten um knapp 600 Euro günstiger“, so Baudisch.

iPhone XS ab 1.149 Euro erhältlich

Den günstigsten SIM-Only-Tarif für einen üblichen Power User (1500 Min, 500 SMS, 20 GB Highspeed, LTE) bietet derzeit UPC an, mit „UPC Mobile LTE 20 für 15“ für effektiv 15 Euro monatlich. In der 64 GB-Variante kostet das iPhone XS bei Apple zum Start in Österreich 1.149 Euro, das iPhone XS Max 1.249 und das iPhone XR 849 Euro. Damit kommt man in Summe mit dem günstigsten SIM-Only-Tarif und einem separat erworbenen iPhone XS in 24 Monaten auf Gesamtkosten von 1.509 Euro.

Baudisch: „Wer bis Jahresende warten kann und sein iPhone getrennt vom Tarif kauft, zahlt dann für das iPhone XS nochmals rund 150 Euro weniger und spart damit gegenüber dem teuersten aktuellen Kombi-Tarif zum jetzigen Verkaufsstart voraussichtlich in Summe 750 Euro. Allerdings erwarten wir, dass auch die Mobilfunkanbieter im Weihnachtsgeschäft mit neuen Tarifen auf den Markt kommen werden. Daher sollte man dann wieder neu vergleichen.“

Aufgerufen am 17.12.2018 um 05:23 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/teuerstes-iphone-aller-zeiten-im-kosten-check-60193021

Kommentare

Mehr zum Thema