Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Tirol: Pkw versank im Plansee - Junge Beifahrerin starb

Die Rettungskräfte versuchten die 17-Jährige eine Stunde lang zu reanimieren. (Themenbild) Bilderbox/Archiv
Die Rettungskräfte versuchten die 17-Jährige eine Stunde lang zu reanimieren. (Themenbild)

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am späten Mittwochabend im Tiroler Bezirk Reutte gekommen. Um 23.40 Uhr verlor ein 20-jähriger Pkw-Lenker auf der Plansee Landesstraße (L-255) im Gemeindegebiet von Breitenwang in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und stürzte in den Plansee, wie die Polizei berichtete. Seine 17-jährige Beifahrerin starb.

Der junge Mann war mit der 17-Jährigen und einer weiteren 17-Jährigen aus Deutschland, die auf dem Rücksitz saß, in Fahrtrichtung Reutte unterwegs gewesen. Bei dem Unfall geriet der Pkw zunächst auf die Gegenfahrbahn und über den Fahrbahnrand hinaus, ehe es die Eisschicht des Plansees durchbrach und zur Gänze versank.

Plansee: 17-Jährige schafft es nicht aus Auto und ertrinkt

Der Lenker und die deutsche Staatsbürgerin konnten sich aus dem Pkw befreien und die Rettungskette in Gang setzen. Die 17-jährige Beifahrerin schaffte es hingegen nicht, aus dem Fahrzeug herauszukommen. Sie wurde von Tauchern der Wasserrettung geborgen, verstarb jedoch nach einstündiger Reanimation im Krankenhaus Reutte.

Der Lenker und die Beifahrerin erlitten neben einer Unterkühlung nur leichte Schnittwunden. Die Bergung des Unfallwagens soll bei Tageslicht erfolgen, teilte die Polizei mit. Im Einsatz waren neben der Wasserrettung Breitenwang das Rote Kreuz sowie die Feuerwehren Breitenwang und Reutte mit mehreren Fahrzeugen.

(APA)

Aufgerufen am 10.12.2018 um 05:30 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/tirol-pkw-versank-im-plansee-junge-beifahrerin-starb-57883186

Kommentare

Mehr zum Thema