Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Tiroler Landesmuseen fördern Kulturaustausch mit Asylwerbern

Mit einem speziellen Programm für Asylsuchende wollen die Tiroler Landesmuseen den Austausch zwischen den verschiedenen Kulturen forcieren. Dabei werden die Flüchtlinge in Kleingruppen durch das Ferdinandeum begleitet und sollen auf diese Weise Einblicke in die Kultur und Geschichte des Landes Tirol erhalten, erklärten die Veranstalter am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Innsbruck.

"Wir haben uns darüber Gedanken gemacht, was wir als Museum dazu beitragen können, damit uns die Flüchtlinge besser verstehen", meinte Wolfgang Meighörner, Direktor der Tiroler Landesmuseen. Das Projekt "Asyl im Museum" soll als Brücke zwischen dem Kulturraum der Asylwerber und dem Kulturraum Tirol dienen. Soziallandesrätin Christine Baur (Grüne) bezeichnete das Programm als "Vorzeigeprojekt für Integration". "'Asyl im Museum' ermöglicht Asylsuchenden, die oft vom langen Warten frustriert sind, sich kreativ und intellektuell zu betätigen", sagte Baur.

Der Besuch im Museum wird von den Deutschtrainern oder der Leitung in den Flüchtlingsheimen angeregt. "Zwei Kulturvermittler, die die Flüchtlinge durch das Museum begleiten, gehen anhand der Schaustücke auf Themen wie Religion oder Gesellschaft ein", erklärte Angelika Schafferer, Besucher-Kommunikatorin, das Programm. Anschließend können die Asylwerber im Atelier ein eigenes Bild malen. Bei den Besuchen habe sich gezeigt, dass sich die Asylwerber sehr für die heimische Kultur interessieren.

Nach der Pilotphase im vergangenen Jahr gehe das Projekt nun in die zweite Runde, berichtete Meighörner. 2014 seien insgesamt 120 Asylwerber im Museum gewesen, heuer stehe man mit Ende Mai bereits bei 80. "Bis zum Ende des Jahres werden wir noch zehn weitere Termine schaffen und Asylsuchende aus allen Tiroler Bezirken zu uns ins Museum holen", sagte der Direktor. Auch im nächsten Jahr soll das Projekt fortgeführt werden. Heuer wird die Initiative mit 25.000 Euro vom Bundeskanzleramt unterstützt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.04.2021 um 06:54 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/tiroler-landesmuseen-foerdern-kulturaustausch-mit-asylwerbern-47367508

Kommentare

Mehr zum Thema