Jetzt Live
Startseite Welt
"Aktive Lenkbewegung"

Tödlicher Unfall mit Kindern in Deutschland Absicht

30-Jähriger lenkte Auto vorsätzlich in Gruppe

30-Jähriger nach Vorfall am vergangenen Freitag in Psychiatrie
Ein Polizist geht an einem VW Polo vor einer Kindertagesstätte im Ortsteil Gertenbach vorbei. Ein Autofahrer geriet aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug in eine Gruppe von Kindern.

Bei einem tödlichen Unfall im deutschen Bundesland Hessen in der Gemeinde Witzenhausen vom Freitag soll der 30-jährige Autolenker vorsätzlich die Gruppe von Schulkindern erfasst haben.

Nach Aussage eines Zeugen bestehe der dringende Verdacht, dass der Mann eine "aktive Lenkbewegung in Richtung der Grundschüler getätigt und folglich den Tod eines Kinds und die Verletzung mehrerer Kinder vorsätzlich herbeigeführt hat", teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Ein achtjähriges Mädchen wurde getötet. Der Fahrer selbst kam inzwischen in die Psychiatrie.

(Quelle: Apa/Afp)

Aufgerufen am 25.05.2022 um 09:43 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/toedlicher-unfall-mit-kindern-in-deutschland-wohl-absicht-111749188

Kommentare

Mehr zum Thema