Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Tote und Verletzte vor neuen Krisengesprächen in Ukraine

In der Ostukraine kam es erneut zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Armee und Separatisten. EPA/SERGEY VAGANOV/Archiv
epa04851968 Volunteers of the Ukrainian 'Donbass' battalion examine a damaged armored military vehicle, which they claim belonged to pro-Russian separatists and recently captured by 'Donbass' battalion volunteers close to the front line near Shyrokino, in the village of Sopino, near Mariupol, eastern Ukraine, 18 July 2015. Ukraine's parliament on 16 July approved a bill granting more autonomy to the regional governments of war-torn Donetsk and Luhansk. The 'decentralization' bill seeks to fulfill a stipulation of the ceasefire deal signed in February, which calls for such legislation to be adopted on a permanent basis by the end of this year. EPA/SERGEY VAGANOV

Vor einem neuen Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe hat es bei den Kämpfen im Kriegsgebiet Donbass mehrere Tote und Verletzte gegeben. Zwei Regierungssoldaten seien getötet sowie zehn weitere verletzt worden, teilte Präsidialamtssprecher Andrej Lyssenko am Mittwoch in Kiew mit. Die pro-russischen Separatisten hätten schwere Waffen eingesetzt, die seit Februar von der Front abgezogen sein sollten.

Die Aufständischen wiederum warfen den Regierungstruppen Artillerie-Beschuss vor. Die Konfliktparteien wollten bei einem Treffen in der weißrussischen Hauptstadt Minsk noch am Nachmittag über den Abzug schwerer Waffen verhandeln. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hatte den Abzug von Kampftechnik auch mit einem Kaliber von unter 100 Millimetern bereits für Anfang August angekündigt. Zur Ukraine-Kontaktgruppe gehören die Vertreter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), der Ukraine und Russlands sowie als eingeladene Gäste die Separatistenführer.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 02:18 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/tote-und-verletzte-vor-neuen-krisengespraechen-in-ukraine-48171664

Kommentare

Mehr zum Thema