Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Traktor-Anhänger rutschte in Vorarlberg gegen Schülergruppe

Zwei der leichtverletzten Kinder wurden ins Krankenhaus gebracht APA (Archiv/Gindl)
Zwei der leichtverletzten Kinder wurden ins Krankenhaus gebracht

In Thüringen (Bezirk Bludenz) sind Montagfrüh vier Kinder im Alter von elf und zwölf Jahren bei einer Bushaltestelle vom Anhänger eines Traktors niedergestoßen und leicht verletzt worden. Der 25-jährige Traktorfahrer hatte zuvor vor einem Zebrastreifen gebremst, um ein Kind über die Straße gehen zu lassen. Dabei blockierten die Räder des Anhängers und dieser scherte aus.

Wie die Polizei mitteilte, rutschte der Anhänger gegen 7.30 Uhr nach rechts auf eine Gruppe von etwa zwanzig Schulkinder zu. Vier davon stieß er zu Boden. Zwei Polizeibeamte, die den Schutzweg sicherten, leisteten Erste Hilfe. Zwei der leicht verletzten Kinder wurden mit der Rettung in das Landeskrankenhaus Bludenz eingeliefert und dort ambulant behandelt.

Die beiden anderen Schüler, die der Anhänger erfasst hatte, klagten erst in der Schule über Schmerzen. Auch sie wurden daraufhin im LKH Bludenz ambulant behandelt. Ein Alkotest des Traktorfahrers verlief negativ.

(APA)

Aufgerufen am 11.12.2018 um 07:47 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/traktor-anhaenger-rutschte-in-vorarlberg-gegen-schuelergruppe-60274348

Kommentare

Mehr zum Thema