Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Trump begeht ersten Jahrestag im Amt: Proteste geplant

Viel Gegenwind macht ihm scheinbar nichts aus APA (AFP)
Viel Gegenwind macht ihm scheinbar nichts aus

US-Präsident Donald Trump ist am Samstag ein Jahr im Amt. In mehr als 300 US-Städten sind Proteste gegen ihn geplant - sie werden allerdings nicht das gleiche Ausmaß erreichen wie vor einem Jahr, als am Tag nach der Vereidigung des rechtspopulistischen Immobilienmoguls Millionen gegen ihn demonstrierten.

Trump verzeichnet auch ein Jahr nach seinem Amtsantritt historisch niedrige Zustimmungsraten in der US-Bevölkerung. Er hatte ursprünglich eine Festveranstaltung mit Wahlkampfspendern in seinem Luxusressort Mar-a-Lago im Bundesstaat Florida geplant. Wegen schleppender Verhandlungen im Kongress über den Bundeshaushalt und einer ab der Nacht auf Samstag drohenden Finanzblockade seiner Regierung sagte er die Reise nach Florida aber ab.

(APA/ag.)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 10:09 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/trump-begeht-ersten-jahrestag-im-amt-proteste-geplant-57737227

Kommentare

Mehr zum Thema