Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Trump deutet Rücktritt von Verteidigungsminister Mattis an

Jim Mattis könnte vor dem Abgang stehen APA (AFP)
Jim Mattis könnte vor dem Abgang stehen

US-Präsident Donald Trump hat ein Ausscheiden von Verteidigungsminister Jim Mattis aus seiner Regierung angedeutet. In einem Interview des Senders CBS sagte Trump am Sonntag, er wisse nicht, ob Mattis zurücktreten werde. "Es könnte sein, dass er es tut", sagte er einem Transkript des aufgezeichneten Interviews zufolge.

Mattis habe ihm nicht gesagt, ob er zurücktreten wolle, sagte Trump weiter und setzte hinzu: "Ich glaube, er ist eine Art Demokrat, wenn Sie die Wahrheit hören wollen. Aber General Mattis ist ein guter Kerl. Wir kommen gut aus miteinander. Er könnte gehen." Rücktritts- oder Entlassungsgerüchte über Mattis hat es in der jüngsten Vergangenheit häufiger gegeben. Mehrere Zeitungen hatten berichtet, Mattis werde in den kommenden Wochen aus der Regierung ausscheiden.

Der Star-Journalist Bob Woodward hatte in seinem kürzlich veröffentlichten Enthüllungsbuch "Fear" berichtet, Mattis habe sich mehrfach herablassend über Trump geäußert. So habe er im internen Kreis erklärt, Trump habe das politische Verständnis eines Fünft- oder Sechstklässlers. Trump selbst hatte vor kurzem erklärt, Mattis werde noch lange im Amt bleiben.

(APA/ag.)

Aufgerufen am 13.12.2018 um 09:07 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/trump-deutet-ruecktritt-von-verteidigungsminister-mattis-an-60404827

Kommentare

Mehr zum Thema