Jetzt Live
Startseite Welt
Ukraine-Krieg, Woche 20

Russland formiert Truppen rund um Donezk

Beide Staatschefs schwören ihre Länder ein

Ukraine gab Stellungen in Luhansk auf
Die Ukraine hat eigene Stellungen in Luhansk aufgegeben.

Nach der weitgehenden Eroberung der Region Luhansk im Osten der Ukraine wird mit einer Umgruppierung der russischen Truppen gerechnet. Die russischen Streitkräfte würden wahrscheinlich ihre Einheiten neu aufzustellen, bevor sie neue Angriffe im Gebiet Donezk starten, twitterte das britische Verteidigungsministerium am Freitag.

Russland werde seine Kräfte wahrscheinlich in Richtung der Stadt Siwersk konzentrieren und versuchen, auf Slawjansk und Kramatorsk vorzurücken. Sowohl der russische Präsident Wladimir Putin als auch der ukrainische Staatschef Wolodymyr Selenskyj schworen ihre Länder auf eine entschlossene Haltung ein.

Ukraine-Präsident schwört Truppen ein

Selenskyj sagte in seiner nächtlichen Ansprache, dass das Hissen der ukrainischen Flagge auf der Schlangeninsel im Schwarzen Meer ein Zeichen dafür sei, dass sein Land nicht gebrochen sei. Die zweimonatige Operation zur Rückeroberung der Schlangeninsel sei eine Warnung an alle russischen Streitkräfte.

"Jeder sollte wissen, dass wir im Großen und Ganzen noch nicht richtig losgelegt haben", hatte Putin am Donnerstag in einer kämpferischen Rede vor hochrangigen Abgeordneten gesagt. Allerdings sprach er auch zum ersten Mal seit Wochen die Möglichkeit von Verhandlungen an. "Aber diejenigen, die diese ablehnen, sollten wissen, dass es schwieriger für sie wird mit uns zu verhandeln, je länger es dauert", sagte Putin.

20210825_PD3919.HR.jpg APA
Neben Russlands Präsident Putin soll auch das Vermögen von Außenminister Sergej Lawrow innerhalb der EU eingefroren werden. (ARCHIVBILD)

Das sagt Lawrow zum G20-Eklat

Beim G20-Treffen in Indonesien hat Russlands Außenminister Sergej Lawrow für einen Eklat gesorgt. Lawrow verließ den Saal gleich nach seiner Rede und hörte sich seine Kritiker gar nicht mehr an. …

Die Regierungen in Moskau und Kiew haben zuletzt erklärt, die Gespräche seien abgebrochen worden.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 17.08.2022 um 07:44 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/ukraine-krieg-russland-formiert-truppen-um-donezk-123944035

Kommentare

Mehr zum Thema