Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Unfall bei Start von Sojus-Rakete mit zwei Raumfahrern an Bord

Der Russe und der US-Amerikaner an Bord hätten zur Internationalen Raumstation ISS fliegen sollen. AFP/Kirill Kudryavtsev
Der Russe und der US-Amerikaner an Bord hätten zur Internationalen Raumstation ISS fliegen sollen.

Beim Start einer russischen Sojus-Trägerrakete mit zwei Raumfahrern an Bord hat es am Donnerstag einen Unfall gegeben. Die Sojus-Kapsel ist nach dem Unfall beim Start notgelandet. Es gebe Kontakt zur Besatzung, meldete die russische Nachrichtenagentur RIA am Donnerstag. Es gehe ihr gut, berichtete Tass unter Berufung auf nicht näher bezeichnete Insider.

Wie Ria Nowosti meldete, hatte der Antrieb der Trägerrakete kurz nach dem Start vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur Probleme. Der Russe und der US-Amerikaner an Bord hätten zur Internationalen Raumstation ISS fliegen sollen.

(APA)

Aufgerufen am 14.12.2018 um 01:16 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/unfall-bei-start-von-sojus-rakete-mit-zwei-raumfahrern-an-bord-60377803

Kommentare

Mehr zum Thema