Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Ungar beim Erzberg-Rodeo tödlich verunglückt

Ein 29-jähriger Mann aus Ungarn ist am Sonntag beim Motorradrennen "Erzberg Rodeo" in Eisenerz im Bezirk Leoben tödlich verunglückt. Der Mann wurde nach Angaben der Landespolizeidirektion Steiermark von einem 1,40 Meter mal 0,50 Meter großen Steinbrocken überrollt. Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Der Ungar befand sich gerade mit einigen weiteren Personen in einem steilen Waldstück, um die Rennteilnehmer mittels Seil zu unterstützen. Plötzlich löste sich etwa 300 Meter höher aus bisher ungeklärter Ursache ein riesiger Steinbrocken und rollte direkt auf die Helfer zu. Einige Personen schrien laute Warnungen und sprangen zur Seite. Der Ungar, der gerade einem Rennteilnehmer half, sah den Stein nicht kommen und wurde von hinten überrollt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 03:52 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/ungar-beim-erzberg-rodeo-toedlich-verunglueckt-47402701

Kommentare

Mehr zum Thema