Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

UNO: Seit Wochen keine humanitäre Hilfe für 420.000 Syrer

Die Vereinten Nationen haben seit Wochen keine humanitäre Hilfe zu mehr als 420.000 vom Bürgerkrieg eingekesselten Menschen in Syrien bringen können. Die Situation im Land verschlechtere sich stetig weiter, sagte UN-Nothilfekoordinator Stephen O'Brien am Donnerstag dem UN-Sicherheitsrat in New York.

"Ich bin sauer, weil wir als internationale Gemeinschaft nicht in der Lage sind, die Syrer besser zu beschützen, obwohl sie uns mehr denn je brauchen", erklärte O'Brien.

Unterdessen lieferte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon dem Sicherheitsrat, wie vor rund drei Wochen per Resolution gefordert, zahlreiche Vorschläge zur Erstellung eines neuen Mechanismus. Mit diesem Mechanismus sollen Verantwortliche für Chemiewaffenangriffe in Syrien künftig identifiziert und bestraft werden können. Bis er allerdings erarbeitet und funktionsfähig sein könnte, dürfte es noch Monate dauern.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 12:59 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/unoseit-wochen-keine-humanitaere-hilfe-fuer-420-000-syrer-48191992

Kommentare

Mehr zum Thema