Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Ursula Poznanski erhält Österreichischen Krimipreis 2018

Der Österreichische Krimipreis 2018 geht an die Wiener Autorin Ursula Poznanski. Die mit 4.000 Euro dotierte Auszeichnung wird der Schriftstellerin am 19. Oktober im Rahmen des Krimifests Tirol in Innsbruck überreicht. Der Preis wird heuer zum zweiten Mal vergeben. Die Laudatio wird der Gewinner des Vorjahres, Thomas Raab, halten.

"Dieser Preis bedeutet mir wirklich viel! Ich habe das Glück, in einem Genre zu schreiben, das mir großartige Kolleginnen und Kollegen beschert, die sich in Ideenreichtum und Kreativität gegenseitig überbieten", meinte die Gewinnerin in einer Aussendung. Dass ausgerechnet sie ausgewählt wurde, sei ihr eine große Freude. "Ich bin sehr dankbar dafür, einen Beruf zu haben, der mehr Vergnügen als Arbeit macht - dafür auch noch ausgezeichnet zu werden, ist überwältigend", so Poznanski.

Der von der PEMA-Gruppe gestiftete Preis wurde von Autor Bernhard Aichner und Haymon-Verleger Markus Hatzer initiiert. "100 professionelle Krimileser wie Buchhändler, Journalisten und Krimiblogger nominieren jährlich deutschsprachige Autoren, deren Kriminalromane inhaltlich und literarisch überzeugen", hieß es.

Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren. Die Schriftstellerin veröffentlicht nicht nur Krimis und Thriller für Erwachsene, sondern auch Jugendthriller und Kinderbücher. Themen wie virtuelle Welten, digitale Manipulation und Überwachung bilden dabei den Nährboden für die Bedrohungsszenarien, die sie aufbaut.

(APA)

Aufgerufen am 16.12.2018 um 12:23 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/ursula-poznanski-erhaelt-oesterreichischen-krimipreis-2018-60372646

Kommentare

Mehr zum Thema