Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

USA nehmen 2016 zwischen 5.000 und 8.000 Syrer auf

Vier Millionen Syrer haben bereits ihr Land verlassen Salzburg24
Vier Millionen Syrer haben bereits ihr Land verlassen

Die USA wollen kommendes Jahr zwischen 5.000 und 8.000 Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland Syrien aufnehmen. Außerdem würden die Fälle von 15.000 Flüchtlingen geprüft, die das UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR vorgelegt habe, sagte US-Außenamtssprecher John Kirby am Montag in Washington. Dieses Jahr nehmen die Vereinigten Staaten demnach voraussichtlich zwischen 1.000 und 2.000 Syrer auf.

Nach UNO-Angaben sind wegen des 2011 ausgebrochenen Bürgerkriegs bereits mehr als vier Millionen Syrer aus ihrem Heimatland geflohen. Die meisten von ihnen leben in den Nachbarländern Türkei, Libanon und Jordanien. Die USA stehen unter Kritik, weil sie nicht mehr Syrer aufnehmen.

Kirby sagte dazu, die USA gehörten zu den Ländern, die am meisten Syrer aufnehmen und ihre Ansiedlung in sicheren Gebieten finanziell unterstützen. Seit 2011 hätten die USA vier Milliarden Dollar (3,48 Mrd. Euro) an Hilfen für die syrischen Flüchtlinge bereitgestellt. Außerdem stehe für Washington im Vordergrund, zu einem politischen Wandel in Syrien beizutragen, um den syrischen Flüchtlingen die Heimkehr zu ermöglichen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.04.2021 um 03:37 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/usa-nehmen-2016-zwischen-5-000-und-8-000-syrer-auf-48137992

Kommentare

Mehr zum Thema