Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

USA wollen Druck auf Venezuela erhöhen

USA schießen sich auf Nicolas Maduro ein APA (AFP)
USA schießen sich auf Nicolas Maduro ein

Die USA wollen den Druck auf Venezuelas linke Regierung weiter erhöhen. Dazu würden in den kommenden Tagen eine "Reihe von Aktionen" vorbereitet, sagte Außenminister Mike Pompeo am Freitag dem TV-Sender Fox News. Die USA seien entschlossen, dafür zu sorgen, dass das venezolanische Volk sein Mitspracherecht erhalte. Einzelheiten zu den Plänen nannte er nicht.

Die USA werfen der Regierung von Präsident Nicolas Maduro vor, die Demokratie in Venezuela zu untergraben, Menschenrechte zu verletzen und die Opposition zu unterdrücken. Sie haben Sanktionen gegen das südamerikanische Land und dessen Führung bereits mehrfach verschärft.

Venezuela ist unter Maduro in eine schwere Wirtschaftskrise geraten. Das Land leidet unter einer Inflation von 200.000 Prozent und einem Nagel an Grundnahrungsmitteln und Medikamenten. Die schwierige Lage hat zu einer Massenflucht in Nachbarländer geführt. Maduro macht für die Misere einen von den USA angeführten Wirtschaftskrieg verantwortlich, der einen Umsturz zum Ziel habe. Kritiker sehen als Grund dafür jedoch Inkompetenz der Regierung, nicht funktionierende Währungskontrollen sowie Korruption. Die Opposition wirft Maduro zudem vor, eine Diktatur anzustreben.

(APA/ag.)

Aufgerufen am 13.12.2018 um 11:19 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/usa-wollen-druck-auf-venezuela-erhoehen-60257803

Kommentare

Mehr zum Thema