Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Verdächtige nach Bluttat in Potzneusiedl in U-Haft

57-Jährige wurde erstochen aufgefunden Salzburg24
57-Jährige wurde erstochen aufgefunden

Nach der Bluttat in Potzneusiedl, wo am Montag die Leiche einer 57-jährigen Frau mit einer Stichverletzung gefunden worden war, ist über die zwei am Dienstag festgenommenen Personen die Untersuchungshaft verhängt worden. Das teilte der Sprecher des Landesgerichts, Vizepräsident Bernhard Kolonovits, heute, Donnerstag, auf APA-Anfrage mit.

Als Gründe nannte er Flucht- und Verdunkelungsgefahr. Bei einem Tötungsdelikt sei die U-Haft obligatorisch. Der Termin für die nächste Haftprüfungsverhandlung wurde für den 24. September festgesetzt.

Die Obduktion der Burgenländerin hatte die Stichverletzung mit inneren Einblutungen als Todesursache bestätigt. Laut Medienberichten soll es sich bei den Festgenommenen um den Lebensgefährten der 57-Jährigen und seine neue Freundin handeln. Dies wurde offiziell weiterhin nicht bestätigt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 06:45 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/verdaechtige-nach-bluttat-in-potzneusiedl-in-u-haft-48383848

Kommentare

Mehr zum Thema