Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Verdächtiger Rocker nach Schüssen in Frankfurt festgenommen

Zwei Männer beim Aussteigen aus dem Auto angeschossen Salzburg24
Zwei Männer beim Aussteigen aus dem Auto angeschossen

Eine Woche nach den Schüssen mitten in Frankfurt hat die Polizei einen Verdächtigen aus der Rockerszene gefasst. Ein 55-Jähriger sei als mutmaßlicher Schütze am Donnerstag in Rumänien festgenommen worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Er stehe unter dem Verdacht des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung. Der Mann gehöre der Rockerszene an.

Am Himmelfahrtstag waren auf einem belebten Platz in der Frankfurter Innenstadt mit Cafes und Restaurants zwei Männer durch Schüsse schwer verletzt worden. Die Ermittler gingen davon aus, dass es sich um einen Streit zwischen verschiedenen Gruppen der Hells Angels handelte. Nach weiteren Personen werde gefahndet, sagte Staatsanwältin Nadia Niesen.

Der 55-Jährige soll sich mit mehreren Hells-Angels-Mitgliedern vor einem Lokal aufgehalten haben. Aus wenigen Metern Entfernung soll er von dort aus mehrere gezielte Schüsse aus einer großkalibrigen Handfeuerwaffe auf einen Geländewagen und dessen beiden Insassen abgegeben haben. Mehrere Projektile durchschlugen die Windschutzscheibe des Wagens und den hinteren Teil auf der Fahrerseite. Der 41 Jahre alte Fahrer wurde nach Darstellung der Staatsanwaltschaft von mehreren Kugeln getroffen und lebensgefährlich verletzt. Der 21 Jahre alte Beifahrer sei im Oberschenkel getroffen worden. Beide sind außer Lebensgefahr.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.09.2021 um 09:25 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/verdaechtiger-rocker-nach-schuessen-in-frankfurt-festgenommen-52066210

Kommentare

Mehr zum Thema