Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Wanderin brach sich Bein - Bergung gestaltete sich schwierig

Eine Ungarin hat sich am Sonntag bei einer Wanderung im Bezirk Leoben das Bein gebrochen. Sie musste unter schwierigen Umständen ins Tal transportiert werden, wegen Schlechtwetters konnte der Rettungshubschrauber nicht fliegen. Rund 50 Bergretter waren laut Polizei im Einsatz.

Die 53-Jährige war mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Sohn über die Vordernberger Mauer unterwegs zum Rottörl. Auf dem nassen, leicht abfallenden Grete-Klinger-Steig rutschte die Frau aus und brach sich den Unterschenkel.

Der Rettungshubschrauber startete zwar, die Aktion wurde aber aufgrund des starken Windes abgebrochen. Die Bergretter mussten die Frau zu Fuß ins Tal bringen, was sich laut Polizei "umfangreich und äußerst schwierig" gestaltete.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.09.2021 um 01:14 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/wanderin-brach-sich-bein-bergung-gestaltete-sich-schwierig-52104541

Kommentare

Mehr zum Thema