Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Weihnachtliche Hunderettung auf Ostautobahn

Zu einem tierischen Christkind-Einsatz sind am Heiligen Abend in den Mittagsstunden zwei Asfinag-Traffic Manager gerufen. Ein Hund war seinem Besitzer bei einem Spaziergang ausgebüxt und hatte sich im Bereich der Anschlussstelle Mannswörth bei Schwechat auf die Ostautobahn (A4) verirrt. Der Fall fand ein Happy End, berichtete die Asfinag.

Bei der Suche nach dem Vierbeiner waren die Traffic Manager Franz Bitter und Werner Kroisleitner mit geöffneter Schiebetür ihres Einsatzfahrzeuges und buchstäblich jederzeit sprungbereit unterwegs, hieß es in einer Aussendung. Eingefangen wurde der Hund freilich erst, nachdem er zur Außenring Schnellstraße (S1) in eine Grünfläche bei der Anschlussstelle gelaufen war. Auch eine beherzte Autolenkerin half mit, das Tier zu beruhigen und anzuleinen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 07:14 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/weihnachtliche-hunderettung-auf-ostautobahn-46232383

Kommentare

Mehr zum Thema