Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Weitere Verstöße gegen neue Waffenruhe in der Ukraine

In der Kriegsregion Ostukraine fallen auch nach Inkrafttreten der neuen Waffenruhe weiter Schüsse. Im Gebiet Luhansk und in der Nähe des zerstörten Donezker Flughafens habe es Beschuss aus Handfeuerwaffen und Granatwerfern gegeben, teilte Präsidialamtssprecher Alexander Motusjanik am Donnerstag mit. Dennoch halte die Feuerpause im Frontgebiet weitgehend, sagte er.

Die prorussischen Separatisten in Luhansk warfen dem ukrainischen Militär ebenfalls vereinzelte Verstöße vor. Die Donezker Aufständischen sprachen von völliger Ruhe. Berichte über Tote und Verletzte gab es zunächst nicht.

Nach Luhansk führte nun auch die selbst ernannte Volksrepublik Donezk den russischen Rubel als Zahlungsmittel ein. Sie begründete das mit der Kiewer Blockadepolitik, die zu einem Mangel der ukrainischen Landeswährung Griwna geführt habe. Russland und die Separatisten fordern ein Ende der Wirtschaftsblockade des Donbass durch die Führung in Kiew.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.04.2021 um 09:59 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/weitere-verstoesse-gegen-neue-waffenruhe-in-der-ukraine-48279775

Kommentare

Mehr zum Thema