Jetzt Live
Startseite Welt
Spektakuläre Aufnahmen

Luxusyacht sinkt vor italienischer Küste

Küstenwache rettet Besatzung

Eine rund 40 Meter lange Luxusyacht ist vor der süditalienischen Küste gesunken. Die Küstenwache konnte zuvor die Besatzung retten.

Der Vorfall trug sich vor der kalabrischen Küste im Golf von Squillace zu. Die Besatzung teilte Sonntagabend der Einsatzzentrale mit, dass das Schiff Wasser aufnehme, berichtet „der Spiegel“ unter Berufung auf die italienische Nachrichtenagentur Ansa.

Menschen von Schiff gerettet

Ein Patrouillenboot habe daraufhin vier Passagiere und ein Besatzungsmitglied aufgenommen und in den Hafen von Catanzaro gebracht. In der Nacht auf Montag habe ein Schleppschiff die vier übrigen Besatzungsmitglieder an Bord genommen. Dabei wurde auch versucht, die Yacht in den Hafen zu schleppen.

Yacht versinkt nach Bergeversuchen

Dies scheiterte jedoch aufgrund des Wetters und der Schräglage des Schiffs. Daraufhin habe man versucht, die Yacht mit dem Namen „Saga“ an Land stranden zu lassen. Doch auch das misslang, die Einsatzkräfte entschieden sich dann gegen Montagmittag, die Yacht sinken zu lassen.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Eine Untersuchung soll den genauen Unfallhergang klären.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 26.09.2022 um 11:27 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/yacht-sinkt-vor-italienischer-kueste-126085156

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema