Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Zahl der Ebola-Toten in Guinea steigt weiter

Die Zahl der Ebola-Toten im westafrikanischen Guinea ist bis Mittwoch auf 83 gestiegen. Zudem gebe es 127 Verdachtsfälle, teilten die Gesundheitsbehörden mit. Die meisten Fälle traten im Süden des Landes auf, aber auch in der Hauptstadt Conakry wurden elf von zwölf Verdachtsfällen als Ebola bestätigt. Wegen der starken Verbreitung der Seuche wurde am Wochenende der Gesundheitsnotstand ausgerufen.

Auch das Nachbarland Liberia ist betroffen. Mindestens zwei Menschen starben, zudem gibt es nach Regierungsangaben fast ein Dutzend Verdachtsfälle. Der Senegal hatte bereits vor Tagen seine Landgrenzen nach Guinea geschlossen, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Ebola ist eine der gefährlichsten Krankheiten der Welt. Sie endet meistens tödlich. Es gibt weder eine Impfung noch eine Therapie.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 07:26 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/zahl-der-ebola-toten-in-guinea-steigt-weiter-45040624

Kommentare

Mehr zum Thema