Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Zugsunglück bei Klosterneuburg forderte mehrere Verletzte

Passagiere wurden in den Waggons offenbar eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt.. APA/NÖ LANDESFEUERWEHRKOMMANDO
Passagiere wurden in den Waggons offenbar eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt..

In Kritzendorf in der Gemeinde Klosterneuburg (Bezirk Tulln) sind am Freitagabend zwei Züge kollidiert. Der Unfall forderte nach Feuerwehrangaben mehrere Verletzte.

Laut Franz Resperger vom Landesfeuerwehrkommando Niederösterreich waren die Züge gegen 18.00 Uhr aus vorerst unbekannter Ursache im Bahnhofsbereich von Kritzendorf kollidiert. Zwei Waggons seien gänzlich umgestürzt, ein weiterer Wagen habe sich zur Seite geneigt. Der Sprecher berichtete von etwa 15 Verletzten. Mehrere Personen hätten Kopfwunden davongetragen.

Klosterneuburg: Passagiere in Waggons eingeschlossen

Passagiere seien zunächst auch in umgestürzten Waggons eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt gewesen, so Resperger weiter. Die Feuerwehr war damit beschäftigt, die Fahrgäste zu befreien. Die beiden Garnituren dürften seitlich kollidiert sein.

Feuerwehr im Großeinsatz

An der Unfallstelle standen auch zwei Notarzthubschrauber im Einsatz, teilte Feuerwehrsprecher Franz Resperger mit. Insgesamt seien neun Notarzt- und 21 Rettungsmittel aufgeboten, berichtete Sonja Kellner vom Roten Kreuz der APA.

Hofer: Ursache wohl menschlicher Fehler

Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) sagte zur APA, dass "Christophorus 2" ein Opfer mit Kopfverletzungen ins Wiener AKH geflogen habe. Der Patient sei ansprechbar gewesen. "Wir vermuten, dass die Ursache in einem menschlichen Fehler zu suchen ist, nicht in einem technischen Gebrechen. Aber das wird in den nächsten Tagen noch verifiziert", sagte der Minister außerdem.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) traf im Laufe des Abends an der Unfallstelle ein und ließ sich unterrichten. Kritzendorf ist eine Katastralgemeinde ihrer Heimatstadt Klosterneuburg.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.05.2021 um 01:22 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/zugsunglueck-bei-klosterneuburg-forderte-mehrere-verletzte-57607747

Kommentare

Mehr zum Thema