Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Zwei Tote nach Tankerkollision vor Ravenna

Nach einer Tankerkollision vor dem Hafen der norditalienischen Adria-Stadt Ravenna sind am Sonntag zwei Leichen geborgen worden. Dabei handelte es sich um Besatzungsmitglieder eines türkischen Tankers, der nach der Kollision gesunken ist, berichtete der Bürgermeister von Ravenna, Fabrizio Matteucci. Vier weitere Personen werden nach dem Untergang des Schiffes noch vermisst.

Die beiden Besatzungsmitglieder starben an Unterkühlung, berichteten die Rettungsteams. Bei einem der Opfer handelt es sich um einen 27-Jährigen, das zweite Opfer konnte noch nicht identifiziert werden. Weitere fünf Personen konnten sich an Bord eines kleinen Bootes retten. Sie wurden in ein Krankenhaus in Ravenna eingeliefert, ihr Zustand ist nicht besorgniserregend.

Vermisst wird unter anderem der türkische Kapitän des gesunkenen Schiffes sowie der erste Offizier und zwei weitere Besatzungsmitglieder des Tankers. Dabei handelt es sich um Türken im Alter zwischen 20 und 57 Jahren, teilte die italienische Nachrichtenagentur ANSA mit.

Die Suche nach den Vermissten wurde wegen der Dunkelheit und des schlechten Wetter unterbrochen und wird am Montagvormittag fortgesetzt. Das gesunkene Schiff hatte Düngemittel an Bord und wollte in den Hafen von Ancona einfahren.

Die Kollision zwischen dem türkischen Tanker und einem Handelsschiff unter der Flagge von Belize mit syrischer Besatzung an Bord ereignete sich bei heftigem Schneefall am Sonntag gegen 9.30 Uhr eine Seemeile vor der Einfahrt des Hafens. Zu dem Unglück dürfte es auch wegen des dichten Nebels gekommen sein, berichteten italienische Medien.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 05:16 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/zwei-tote-nach-tankerkollision-vor-ravenna-46242946

Kommentare

Mehr zum Thema