Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Zwei Tote und Dutzende Verletzte durch "Vongfong"

Auch Tokio wurde von Vongfong heimgesucht Salzburg24
Auch Tokio wurde von Vongfong heimgesucht

Der Taifun Vongfong hat auf seinem Weg durch das japanische Inselreich mindestens zwei Menschen in den Tod gerissen. Weitere 96 seien verletzt worden, ein Mensch werde noch vermisst, berichtete der japanische Fernsehsender NHK am Dienstag. Dutzende Häuser wurden beschädigt, der Bahnverkehr behindert.

In rund 300 Häusern drangen Wassermassen ein. Mehr als 5.000 Gebäude waren ohne Strom. Der Wirbelsturm war in der Nacht auch über den Raum Tokio gezogen. In der Früh schien dort wieder die Sonne. Der Taifun zog Richtung Nordosten aufs Meer hinaus und schwächte sich zur Tiefdruckzone ab. Dennoch warnten die Behörden im Norden vor weiteren heftigen Niederschlägen.

Es war der zweite Taifun binnen einer Woche. Anfang vergangener Woche war Phanfone über Japan hinweggefegt, neun Menschen starben. An dem vor mehr als zwei Wochen ausgebrochenen Vulkan Ontake werden noch immer sieben Menschen vermisst. Der Taifun hat viel Regen gebracht, die Bergungskräfte konnten deswegen auch am Dienstag ihre Suchaktion nicht fortsetzen. Mindestens 56 Menschen wurden bei dem Ausbruch getötet.

Aufgerufen am 14.12.2018 um 01:35 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/zwei-tote-und-dutzende-verletzte-durch-vongfong-45878857

Kommentare

Mehr zum Thema