Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

BBU Salzburg: Starke Leistung blieb in Villach unbelohnt

Die BBU Salzburg braucht einen Sieg für den Playoff-Einzug. SALZBURG24/Kirchmaier
Die BBU Salzburg braucht einen Sieg für den Playoff-Einzug.

Die Basketballunion Salzburg trat am Sonntag bei den viertplatzierten Villach Raiders an und wurde für die zweite starke Leistung en suite wieder nicht belohnt. Am Ende leuchtete es 77:75 von der Anzeigetafel.

Ohne Sermokas und Haas traten die Salzburger die Reise nach Kärnten dezimiert an. Bereits im Cup schrammte man mit 77:76 haarscharf an einem Sieg vorbei und daher wusste man, dass man mit den Raiders durchaus mithalten konnte.

BBU Salzburg führt zur Pause

So begann auch das erste Viertel vielversprechend und die Mozartstädter überzeugten mit solider Defense und Offense, lagen nach zehn Minuten mit 16:25 vorne. Danach machte vor allem Raiders-Center Kolaric mehr Druck am Brett und konnte so unter anderem einige Würfe samt Bonusfreiwurf einsacken. Trotzdem blieb die BBU mit Assistant-Coach Stojakovic zur Halbzeit knapp mit 35:39 in Führung.

Villach Raiders ballern Dreier

Hart umkämpft zeigte sich nach der Pause auch das dritte Viertel und in einem Spiel auf Augenhöhe war es nun Ales Primc, der die Hausherren mit erfolgreichen Distanzwürfen im Spiel hielt. Auf Seiten der Salzburger kämpfte sich Topscorer Sanchez (20 Punkte) immer wieder erfolgreich zum Korb und so begann der vierte und entscheidende Abschnitt beim Gleichstand von 56:56. Weiterhin waren beide Teams gleich auf, doch beim Stand von 65:63 kassierte BBU-Center Rattey sein fünftes Foul und musste vom Feld. Es folgte ein kleiner Einbruch der Salzburger und die Kärntner setzten sich bis kurz vor Ende des Viertels mit 76:69 leicht ab.

Hauchdünnes Finale

Doch Rakocevic & Co. gaben nicht auf, kämpften beherzt und wenige Sekunden vor Schluss schickte man Finzgar beim Stand von 76:75 durch ein taktisches Foul an die Freiwurflinie. Dieser konnte nur einen verwandeln und der Basketballunion blieb so beim 77:75 noch ein Angriff, um zumindest in die Verlängerung zu gehen. Der finale Pass, kurz vor dem möglicherweise entscheidenden Wurf, konnte von den Raiders jedoch abgefälscht werden und damit blieb es beim 77:75 für die Hausherren.

"Ich bin stolz auf das Team! Alle haben beherzt gekämpft und heute hat die Routine der Villacher gegen den Kampfgeist unserer Jungs gesiegt. Das ist zwar schade, vor allem weil wir nun bereits gegen zwei Top-Teams mehr als gut mitgehalten haben und nicht belohnt wurden, macht uns aber trotzdem Hoffnung für die verbleibenden Spiele", so Assistant-Coach Stojakovic.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 05:47 auf https://www.salzburg24.at/sport/bbu-salzburg-starke-leistung-blieb-in-villach-unbelohnt-55280767

Kommentare

Mehr zum Thema