Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

EBEL: RB Salzburg mit klarem Sieg gegen Villach

Red Bull Salzburg feierte ein Torfestival gegen den VSV. Red Bull/GEPA
Red Bull Salzburg feierte ein Torfestival gegen den VSV.

Der EC Red Bull Salzburg gewann das Heimspiel der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) gegen den EC Panaceo VSV mit 7:3 und war über die gesamte Spieldauer die bestimmende Mannschaft.

Ohne die Rekonvaleszenten Brent Regner, Alexander Cijan, Dario Winkler und Thomas Raffl mussten die Red Bulls gleich zu Beginn die erste Villacher Top-Chance abwehren, Torhüter Lukas Herzog war beim Schuss von Brandon Alderson direkt vor ihm zur Stelle. Aber dann, fast im Gegenzug, legte Dustin Gazley für Nico Feldner auf und der Youngster hob die Scheibe per Rückhand unter die Querstange zum seinem ersten Treffer in der EBEL.


Danach spielte der VSV mit Salzburg auf Augenhöhe und glich in der siebenten Minute im Powerplay aus, MacGregor Sharp traf aus Kurzdistanz. Dann nahmen die Red Bulls das Spiel mehr und mehr in die Hand und Ryan Duncan holte in der 15. Minute im Powerplay mit einem Schuss aus spitzem Winkel die Führung zurück. In der 19. Minute zeigten die Salzburger einen der schönsten Spielzüge der laufenden Saison und erhöhten zum 3:1-Pausenstand. Bobby Raymond und Chris VandeVelde ließen die Scheibe laufen und Dustin Gazley verwertete lehrbuchreif per One-timer.

Salzburger im zweiten Drittel weniger dominant

Im zweiten Abschnitt waren die Salzburger nicht mehr so dominant wie vor der Pause. In der 23. Minute traf Jerry Pollastrone nach einem schnellen Konter zum 2:3-Anschluss. Drei Minuten später stellte Michael Schiechl nach schönem Querpass von Dominique Heinrich den alten 2-Tore-Vorsprung wieder her. Eine Minute später nutze Villachs Corey Trivino eine Salzburger Abwehrschwäche und brachte die Villacher auf 3:4 heran und wieder hatten die Red Bulls die Antwort, Alexander Pallestrang traf im Nachschuss zum 5:3-Pausenstand, nachdem zuvor Florian Baltram nach langem Solo knapp an Villachs Torhüter Lukas Schluderbacher gescheitert war.

Villacher machen im Schlussdrittel Druck

Im Schlussdrittel machten die Villacher anfangs nochmal Druck. Doch die Red Bulls ließen jetzt kaum noch Chancen zu und schrieben dafür selbst noch zweimal an. In der 51. Minute netzte John Hughes nach einem Angriff 3 auf 2 ein und bedankte sich für den Pass von Ryan Duncan. Drei Minuten später stellte dann Florian Baltram nach Zuspiel von Alexander Rauchenwald mit seinem Treffer aus dem halbhohen Slot den verdienten Endstand von 7:3 für die Red Bulls her, die damit den fünften Erfolg in Serie feiern und wie schon zuletzt in Bozen wieder mit sieben verschiedenen Torschützen zum Erfolg gekommen sind.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 12:27 auf https://www.salzburg24.at/sport/ebel-rb-salzburg-mit-klarem-sieg-gegen-villach-60499903

Kommentare

Mehr zum Thema