Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

EC Red Bull Salzburg gewinnt Testspiel gegen SC Bern mit 6:3 – CHL startet am Donnerstag

Der EC Red Bull Salzburg siegt auch im Testspiel gegen Bern. Red Bull / GEPA
HERISAU,SWITZERLAND,16.AUG.15 - ICE HOCKEY - NLA, Nationalliga A, EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, SC Bern vs EC Red Bull Salzburg, test match. Image shows Thomas Raffl and Brian Fahey (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl - For editorial use only. Image is free of charge.

Der EC Red Bull Salzburg gewann auch das zweite und damit letzte Testspiel gegen den SC Bern mit 6:3. Das Ergebnis täuscht allerdings über den Spielverlauf hinweg. Am Donnerstag starten die Bullen in die Champions Hockey League (CHL).

Beim zweiten und letzten Pre-Season-Spiel hatte der EC Red Bull Salzburg ohne den angeschlagenen Konstantin Komarek gegen den Schweizer Traditionsclub SC Bern deutlich mehr zu tun als vor vier Tagen gegen die Stavanger Oilers. "Es war ein sehr enges Spiel. Im ersten Drittel haben wir gut gespielt, im zweiten dann nicht mehr so. Bern hat mit viel Tempo und hoher Intensität gespielt und uns unter Druck gesetzt", so Bullen-Coach Dan Ratushny, „insgesamt war das auch ein Weckruf für uns, dass wir die Intensität immer hoch halten müssen und natürlich freut uns auch der Sieg zum Abschluss der Testphase."

EC Red Bull Salzburg mit starkem Start

Die Eis-Bullen legten im ersten Drittel vor, Benn Ferriero traf in der neunten Minute aus dem linken Bullykreis und schrieb zum ersten Mal für seinen neuen Club an. Danach waren mehr die Schweizer am Drücker, auch bedingt durch drei Überzahlspiele. Im zweiten Abschnitt waren die Schweizer über weite Strecken die dominierende Mannschaft. Sie erspielten sich eine Vielzahl an Möglichkeiten und scheiterten aber weiterhin am starken Luka Gracnar bzw. an dessen Vorderleuten. Brian Fahey erzielte aber zunächst das 2:0, als er die Scheibe in der 24. Minute mit der Rückhand aus kurzer Distanz unter die Latte schlenzte. In der 33. Minute aber fiel der längst fällige Anschlusstreffer des SC Bern,Trevor Smith drückte den Puck bei einem Gestocher über die Linie. Fast im Gegenzug stellte Andreas Kristler den 2-Tore-Vorsprung wieder her. Zwei Minuten vor der zweiten Pause traf Bern dann nicht unverdient zum neuerlichen Anschluss, mit 3:2 für die Salzburger ging es in die Kabinen.

SC Bern kommt mit Doppelschlag zurück

Im Schlussdrittel nutzten die Schweizer diesmal gleich zu Beginn eine Möglichkeit und stellten in der 41. Minute den Ausgleich her. Salzburg kam wieder besser ins Spiel und legte in der 48. Minute wieder vor, Ryan Duncan fälschte einen Distanzschuss von Dominique Heinrich unhaltbar ab. Danach ging es hin und her, beide Teams machten mächtig Druck in Richtung Tor. Und während Luka Gracnar weiter aufmerksam blieb und viel zu tun hatte, zog Thomas Raffl in der 56. Minute von rechts aus Halbdistanz ab und erhöhte die Führung der Red Bulls zum 5:3. Das war zugleich die Vorentscheidung und Daniel Welser netzte in der 60. Minute schließlich noch ins leere Tor zum 6:3-Endstand ein.

Salzburger starten gegen SönderjyskE in CHL

Salzburg startet am Donnerstag in die CHL, die Bullen gastieren beim dänischen Meister SönderjyskE in Vojens. Am Samstag geht es auswärts gegen Jönköping. Die CHL wurde vor einem Jahr aus der Taufe gehoben und gilt als wichtigster Club-Wettbewerb im europäischen Eishockey. 48 Mannschaften aus zwölf Nationen sind heuer dabei. Die meisten kommen aus Schweden und Finnland, die je acht Teams entsenden. Mit Lulea HF stellt Schweden auch den Titelverteidiger. Jeweils sechs Vereine nehmen aus Deutschland, Tschechien und der Schweiz teil.

 

Aufgerufen am 13.12.2018 um 02:17 auf https://www.salzburg24.at/sport/ec-red-bull-salzburg-gewinnt-testspiel-gegen-sc-bern-mit-63-chl-startet-am-donnerstag-48036664

Kommentare

Mehr zum Thema