Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Eishockey: Erste Finale-Chance für Salzburg und Südtirol

Red Bull Salzburg und HCB Südtirol könnten am Freitag vor den eigenen Fans ins Finale der Erste Bank Eishockey-Liga einziehen. Die "Bullen" und die Bozener führen in der "best-of-five"-Halbfinalserie gegen die Black Wings Linz bzw. den Villacher SV mit 2:0, ein weiterer Sieg würde die Teilnahme an der Endspielserie bedeuten. Schaffen es beide, wäre Salzburg auch schon österreichischer Meister.

Am vergangenen Dienstag hatte es Ex-Meister Linz dem Team von Coach Don Jackson aber nicht leicht gemacht. Erst in der Verlängerung (70.) gelang Garrett Roe das 3:2. Er warnte denn auch davor, den Gegner am Freitag (19.30/live ServusTV) zu unterschätzen, das Finale sei noch keineswegs perfekt. "Es geht nur um das morgige Spiel. Wir müssen auf alles gefasst sein und trotzdem an unserem System festhalten", sagte Roe. Salzburg hat die jüngsten vier Duelle mit Linz gewonnen und zudem die jüngsten drei in der eigenen Halle.

Linz in Salzburg unter Druck

Linz steht unter Druck, glaubt aber daran, als erstes Team in einer "best-of-five"-Serie einen 0:2-Rückstand noch zu drehen. "Bisher haben nur Kleinigkeiten entschieden, beide Teams spielen auf Augenhöhe. Wir glauben daran, dass wir die Serie noch gewinnen können", erklärte Stürmer Gregor Baumgartner.

Auch der VSV steht am Freitag (19.30) mit dem Rücken zur Wand, die Statistik gibt nicht viel Anlass zu Hoffnung. Denn die "Adler" haben gegen den Liga-Neuling in Bozen in vier Matches noch nie gewonnen. Die von Tom Pokel gecoachten Südtiroler laufen hingegen mit sechs Play-off-Siegen in Serie aufs Eis. VSV-Coach Hannu Järvenpää glaubt hingegen weiter an die Chance. "Beide Spiele waren hart umkämpft und sehr eng. Wir leben noch", erklärte der Finne. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 01:51 auf https://www.salzburg24.at/sport/eishockey-erste-finale-chance-fuer-salzburg-und-suedtirol-45019144

Kommentare

Mehr zum Thema